Hunde und Kürbis

Die Hundeschule Krause und der Verein für Deutsche Schäferhunde Ortsgruppe Brandenburg-Stadt luden zum traditionellen Kürbisfest am 01.11.2014 ein.

Bei sonnigem Herbstwetter ging es um 14 Uhr auf dem Übungsgelände in der Magdeburger Heerstraße mit einer kurzen Begrüßung des Vorsitzenden der Ortsgruppe und der Leiterin der Hundeschule los.

 

Der Höhepunkt des traditionellen Kürbisfestes war wie immer der begehrte Kürbispokal.

Der Parcours zum Erringen des Kürbispokals war mit besonderen Highlights für die Teams, bestehend aus Hund und Hundeführer versehen. Nach dem Start musste ein festlicher Umhang und Hexenhut angezogen werden und der Hund mit einer Hand und einem Minikürbis auf einem Löffel in der anderen Hand durch Slalomstangen, eine Wippe, eine Tonne und einen Tunnel geführt werden. Die nächste Herausforderung bestand darin, den Hund über eine Brücke zu führen, ohne dass er dabei die darauf befindlichen Bälle mitnahm. Danach waren Hürden in entsprechender Höhe vom Hund zu überwinden. Dabei wurde auch Gehorsam trainiert, da der Vierbeiner erst auf Anweisung darüber springen durfte.

Auf der sich anschließenden beweglichen Fassbrücke zeigten einige Hunde Nerven. Aber durch das Umgreifen des Hundes konnte den Vierbeiners so viel Sicherheit vermittelt werden, dass doch alle darüber gingen. Als kleine Showeinlage musste der Hundeführer dann in einem Sack, um seinen auf einem Tisch wartenden Hund, herum hüpfen. Als letzte Aufgabe sollte der Hundeführer seinen Vierbeiner an einem Futternapf vorbei heranrufen, ohne dass dieser daran haltmachte. Im Anschluss konnte sich der Hund die leckeren Happen aber doch abholen.

Nach dem der letzte Starter seinen Parcours beendet hatte, konnten die Zuschauer an einen Teamlauf teilnehmen. Hierbei mussten die Starter im Kostüm mit einem Kürbis durch einen Slalom rennen, dann mit einer Suppenkelle voll Wasser über 3 Hürden steigen und sich wieder so schnell wie möglich zum Start zurück begeben. Als alle 4 Teammitglieder fertig waren, wurde der Wasserstand im Behälter gemessen und das Team mit dem meisten Wasser gewann den Wettbewerb.

Das Team „Die schnellen Pfoten“ hatte das „Tröpfchen Glück an der Kelle“ und holte sich den Sieg.

Den Kürbispokal 2014 gewann Steffen Blaake mit seiner Hündin Laika zum 3. Mal in Folge. Alle anderen Starter konnten sich über eine Medaille als Andenken an diesen schönen Kürbispokal bei herrlichstem spätherbstlichen Wetter freuen.

Für das leibliche Wohl gab es schmackhafte Suppen, Kuchen, Waffeln, Kompott und Marmelade von Kürbis und so mancher Gast stellte fest, dass Kürbis besser schmeckt, als gedacht. 

Am gemütlichen Lagerfeuer und bei lustigen Hundegeschichten klang dieser schöne sonnige Tag so langsam aus.