Prüfung zum „Tag des Hundes“

Am Sonntag den 09.06.2013 fand bei der Hundeschule Krause in der Magdeburger Heerstraße die Prüfung zum Hundeführerschein nach dem

Augsburger Modell vom Verein für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. statt. Wochenlang bereiteten sich 9 Hundeführer mit ihren Vierbeinern auf diesen wichtigen Tag vor, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Trainiert wurden u.a. Riesenschautzer, Kangal, Boxer, Boston Terrier und Deutsch Drahthaar.

Um 9 Uhr wurden die Teilnehmer von Herrn Krause und dem SV-Leistungsrichter Herrn Lehmann begrüßt, wobei allen Teilnehmern viel Glück und starke Nerven gewünscht wurden.

Trotz der beruhigenden Worte der beiden erfahrenen Hundesportler war die Aufregung der Starter wie immer groß.

Als der Tagesablauf allen bekannt gegeben wurde, stand zuerst die Prüfung der Identität jedes Hundes mittels Chipkontrolle an. Hierbei konnte gleichzeitig das Wesen des Hundes überprüft werden.

Anschließend folgte für die ersten 2 Teams gleich die Unterordnung.

Bei diesem Teil der Prüfung ging es darum, dass der Hund mit und ohne Leine bei Fuß läuft sowie Sitz und Platz auf Kommando macht und 10-15 Minuten an einer Stelle liegen bleibt, ohne dem Hundeführer hinterher zu laufen.

Das ruhige Liegenbleiben war für einige Hunde bereits eine große Herausforderung, da das Wetter zwar windig, aber doch recht warm war. Als letzte Aufgabe stand die Prüfung der Hunde im sog.  Stadtteil an, wobei das Verhalten des Hundes im Straßenverkehr und beim Zusammentreffen mit anderen Hunden und auch Radfahrern beurteilt wurde.

Schlussendlich konnten sich alle 9 Teams über die bestandenen Hundeführerscheine freuen, der Lohn für ihre Mühen. Auch gab es wie immer eine besondere Aufmerksamkeit von Herrn Krause für jeden, einen kleinen goldenen Pokal.

Insbesondere ist das Engagement einer Hundehalterin im Rollstuhl hervorzuheben, die ihren Hund soweit trainierte, dass auch dieses Team zum Schluss gut Lachen hatte.