1. Brandenburger Kläfferball

Die Hundsportfreunde des Vereins für Deutsche Schäferhunde (SV) e.V. Ortsgruppe Brandenburg-Stadt luden am Samstag den 13.03.2010 zum 1. Brandenburger Kläfferball ein.

Die Idee hinter dieser Veranstaltung war, Hundsportbegeisterten aus den Ortsgruppen die Gelegenheit zu geben, sich über Themen rund um ihren vierbeinigen Freund auszutauschen. An diesem Abend kamen ca. 70 Sport- und Hundefreunde aus verschiedenen Ortsgruppen der Einladung der OG Brandenburg-Stadt nach. Zwischen Fachsimpeleien und Erfahrungsaustausch konnten sich die Gäste auch beim Tanzen kennen lernen.

Nach ein paar einleitenden Worten des Vorsitzenden der OG Brandenburg-Stadt stand das gemeinsame Abendessen an. Danach überraschte die OG Brandenburg-Stadt ihre Gäste mit einer Line-Dance Gruppe, die dem Publikum das synchrone Tanzen in Country-Stil zeigte. Die Gäste waren von dieser Einlage begeistert und so zeigten die Frauen noch eine Zugabe ihres Könnens.

Das sollte aber nicht die einzige Showeinlage des Abends gewesen sein und so schwebten kurz darauf elfenhafte Wesen auf die Tanzfläche.

Die Schönheiten des Männerballetts vom KCH Brandenburg lösten Begeisterungstürme bei den Gästen aus.

Sie zeigten ihr Können und flogen als Vogel, Kapitän und Begleitpersonal verkleidet mit ihren kurzen Röcken durch den Saal.

Nach dem dann auch das Geheimnis glatter Beine ausgetauscht war, gab es vom Flugkapitän noch die Erlaubnis zum Start einer Zugabe, was den Gästen hier und da ein Grinsen ins Gesicht zauberte.

Anschließend bedankten sich Gastgeber und Gäste bei den beiden Tanzgruppen mit einem lautem und dreifachen „Hundehütte, Hundehütte, Wau Wau Wau". Als der Schlachtruf der OG Brandenburg-Stadt so langsam im Saal verhallte, sollte es aber gewiss nicht leiser werden. Bei Rock/Pop und Schlagermusik kamen die Sportfreunde und Gäste ins Tanzfieber.

An diesem Abend hielt die OG Brandenburg-Stadt für ihre Gäste aber noch eine weitere Überraschung bereit.

Im Besonderen war es eine für 15 Gäste, die ohne es zu wissen, auf einem Stuhl mit einer Nummer unter der Sitzfläche saßen.

Der Ausbildungswart sowie der Vorsitzende der OG Wolfgang Krause und Kendy Wachow hatten sich eine kleine und besondere Tombola ausgedacht.

Für die 15 Glücklichen gab es ohne ihr Zutun und nur vom Schicksal (dem Gastwirt) bestimmt noch eine Kleinigkeit geschenkt.

Er hatte beim Vorbereiten des Saales unter 15 wahllos ausgewählten Stühlen Nummern geklebt.

Dann entschied das Los, welche Nummer welchen Preis bekam.

Dies war für alle noch ein weiterer Spaß und tolle Überraschung beim 1. Brandenburger Kläfferball, der als gelungener Auftakt das sportliche Jahr der OG Brandenburg-Stadt einleitete.