Landesgruppenfährtenhundmeisterschaft (LG-FH) 2010

Am Samstag den 16.10.2010 fand in Brandenburg an der Havel die diesjährige LG-Fährtenhundmeisterschaft statt.

Die gastgebende Ortsgruppe Brandenburg-Stadt sah sich in diesem Jahr der Aufgabe gegenüber gestellt, ein Fährtengelände für 16 Teilnehmer, so etwas hatte selbst der Fährtenbeauftrage noch nicht erlebt, zu organisieren. Aufgrund der guten Kontakte des Ausbildungswartes Wolfgang Krause und des Vorstandsvorsitzenden Kendy Wachow zu den ansässigen Bauern, konnten auch in diesem Jahr wieder hervorragende Flächen unweit des Vereinsgeländes genutzt werden.

Im Morgengrauen begann der Tag für die Mitglieder der Ortsgruppe damit, den bereits ab 7.00 Uhr eintreffenden Teilnehmern und Gästen der Meisterschaft ein stärkendes Frühstück auf dem OG-Gelände bereitzustellen. Für den Fährtenbeauftragten Horst Bamberg, die Fährtenleger Alexander Beyer, Robert Petersdorff und Dennis Petzold sowie die Verleiterleger Jenny Morgenbrodt, Günther Ohr und Mario Grawert blieb zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht viel Zeit zum Frühstücken. Sie machten sich auf den Weg, um die ersten Fährten bereits in der Dämmerung zu legen.
In der Zeit, in der die einen schon auf dem Acker bei typischem Herbstwetter aktiv waren, konnten die Teilnehmer bei heißem Kaffee sowie frischen Brötchen und Sandwiches noch einmal in sich gehen.

Nach der Anmeldung aller Teams eröffnete der Landesgruppenvorsitzende Andreas Ebel die LG-FH 2010 mit der Auslosung der Losnummern.

Anschließend baten die Leistungsrichter Astrid Gätje und Rolf-Günther Kuhnke zum Wesenstest. Um die Nervosität der Teilnehmer nicht noch länger zu strapazieren, ging es im Anschluss auch zügig zum Fährtenacker. Dort angekommen wurde Gruppe für Gruppe die Startreihenfolge ausgelost.

Und da der Zeitplan sehr eng gesteckt war, ging es für das erste Team auch gleich in die Fährte.

Bis zur Mittagspause waren bereits 8 Fährten abgesucht, mit überwiegend guten Ergebnissen. Jetzt bot die OG Brandenburg-Stadt an ihrem Stand am Ackerrand Rouladen mit Klößen und Rotkohl sowie diverse durchwärmende Getränke an. Auch nach dieser wohlschmeckenden Stärkung ging es in der Fährtenarbeit spannend weiter. Bei Wind, Regen und Kälte mochte man meinen, dass sich vielleicht die Hunde noch wohlfühlten, jedoch wurde von Leistungsrichtern und Hundeführern noch Einiges abverlangt. Dennoch bewiesen alle weiterhin eine konzentrierte Arbeit, ein waches Auge und leistungsgerechte Beurteilungen. Nachdem die 15 Starter der Kategorie FH 2 fertig waren, musste die einzige Starterin für die FH 1 Sabine Gummelt mit ihrer Hündin in die Prüfung. Als Letzte zeigte sie mit Nakima vom Annenhof noch eine vorzügliche Fährtenarbeit und bekam dafür 96 Punkte.

Anschließend ging es für alle zurück zum Vereinsgeländere der OG Brandenburg-Stadt, wo ein wärmendes Feuer auf die durchgefrorenen Teilnehmer und Gäste wartete. Aber während die Einen die absolvierten Prüfungen noch einmal Revue passieren ließen, war für die Leistungsrichter noch lange nicht Schluss. Als alle Formalitäten dann soweit erledigt waren, versammelten sich alle Teilnehmer mit ihren Hunden zur Siegerehrung.

Mit einer vorzüglichen Fährtenarbeit und 99 Punkten gewann Sylvia Stabenow mit ihrer Hündin Franzi vom Team Tollhaus die LG-FH 2010 der LG 02. Mayk Preuße mit seiner Xanni kam mit stolzen 97 Punkten auf den 2. Platz und Platz 3 belegte mit 95 Punkten Bernd Schatzschneider und sein Rüde Lasco von der Mohnwiese.

Das Team, welches die LG 02 bei der diesjährigen Bundesfährtenhundprüfung vertreten wird, besteht aus Sylvia Stabenow mit Franzi vom Team Tollhaus, Bernd Schatzschneider mit Lasco von der Mohnwiese und Petra Kube mit Grisha vom Bernsteintal. Als Reserve steht Detlef Schuckar mit seiner Hündin Bella vom Haus Lefass zur Verfügung.

Dank dem Sponsor Familie Krause von der Hundeschule Krause bekamen alle Teilnehmer, Leistungsrichter, Fährtenbeauftragter, Fährtenleger und Verleiterleger ein originelles Fährtenansatzschild, als Andenken an die LG-FH 2010 in der Ortsgruppe Brandenburg-Stadt.

Der Vorstand der Ortsgruppe Brandenburg-Stadt bedankt sich bei der Hundeschule Krause und bei allen beteiligten Helfern für ihr Engagement bei der Durchführung dieser Fährtenhundmeisterschaft.

Da die Ortgruppe Brandenburg-Stadt die Herausforderung großer Veranstaltungen liebt, traut man sich nach einer Landesgruppenmeisterschaft und zahlreichen anderen teilnehmerstarken Veranstaltungen im nächsten Jahr an die 6. Offene deutsche Rettungshundmeisterschaft. Diese findet vom 5.5. bis 8.5.2011 statt. Wir freuen uns auf zahlreiche Teilnehmer und Gäste. Weitere Informationen unter http://www.dogparadies.de  sowie http://rhdm2011.npage.de

 

Ergebnisse LG-FH 2010